AGB

Geltungsbereich

Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für alle Bestellungen über unseren Onlineshop sowie Bestellungen per E-Mail oder persönlich im Shop, die durch Verbraucher und Unternehmer (Kunden) getätigt werden.

Vertragspartner des Kunden ist Farmerprint e.U., Leystraße 43, 1200 Wien in Vertretung der ARGE Klaus Leistner commercial arrangements & Farmerprint GesbR, Leystraße 43,1200 Wien.

Verwendet der Kunde andere oder ergänzende AGB, wird deren Geltung hiermit widersprochen. Sie werden nur dann Vertragsbestandteil, wenn wir dem ausdrücklich zugestimmt haben.

Auftragserteilung, Fristen und Termine

Aufträge sind nur dann bindend, wenn sie von uns schriftlich (nach Onlinebestellung per Mail) bestätigt werden.

Bei Bestellung auf Rechnung Dritter – unabhängig, ob im eigenen oder fremden Namen – gelten Besteller und Rechnungsempfänger gemeinschaftlich als Auftraggeber. Mit der Erteilung eines solchen Auftrages versichert der Besteller, dass das Einverständnis des Rechnungsempfängers hierfür vorliegt.

Liefertermine sind als unverbindlich anzusehen. Bei Nichteinhaltung ist eine angemessene Nachfrist zu setzen. Nach Ablauf dieser kann der Kunde vom Vertrag zurücktreten.

Fixtermine sind nur dann gültig, wenn wir dies schriftlich als verbindlichen Termin bestätigen. Bei Fixterminen besteht bei Terminüberschreitung für den Kunden das Recht zum sofortigen kostenfreien Rücktritt vom Vertrag.

Bis zum Zeitpunkt der schriftlichen Mitteilung des Rücktritts können von uns die bereits erbrachten und vom Kunden abgenommenen Lieferungen berechnet werden.

Sämtliche Aufträge werden anhand der vom Kunden gelieferten Druckdaten ausgeführt. Die Druckdaten sind in den auf der Homepage genannten Formaten zu liefern. Ein fehlerfreier Druck kann nicht gewährleistet werden, wenn abweichende Dateiformate beigestellt werden.

Daten und Datenverarbeitung

Daten, die über den Onlineshop während des Bestellvorgangs hochgeladen werden, gelten als freigegeben und werden nach Prüfung für den Druck verwendet.

Wenn der Kunde die Daten für den Druck freigibt, obwohl er die Rückmeldung erhalten hat, dass diese nicht den Druckvorgaben entsprechen und dies Mängel an den Druckerzeugnissen verursachen kann, trägt der Kunde das Risiko der dadurch verursachten Mangelhaftigkeit der Druckerzeugnisse.

Die von uns aufgrund des Auftrags erhaltenen Druckdaten werden ausschließlich zur Auftragsverarbeitung verwendet und für 12 Monate gespeichert.

Preise und Bezahlung

Es gelten die im Onlineshop bzw. schriftlich angebotenen Preise.

Nachträgliche Änderungen einer Bestellung werden in Rechnung gestellt. Als Änderungen gelten: zusätzliche oder geänderte Produkte/Modelle bzw. Produktgrößen, Wahl einer anderen Produktions- bzw. Versandart und Änderungen bzw. Korrektur der Druckdaten unsererseits.

Kann eine Produktion aufgrund von nicht druckfähigen Daten nicht umgesetzt und sollte der Auftrag nach abgeschlossener Zahlung storniert werden, wird eine Bearbeitungsgebühr von € 15,- (zzgl. MwSt.) verrechnet. Diese Gebühr wird vom zu retournierenden Betrag abgezogen.

Es gelten die während des Bestellvorgangs angegebenen Zahlungsarten. Ein Anspruch auf die Nutzung einer bestimmten Zahlungsart besteht nicht. Die Zahlung erfolgt ausschließlich (falls nicht anders vereinbart) vorab.

Barzahlung wird nicht akzeptiert.

Versand

Unsere Lieferzeiten richten sich nach dem Zeitpunkt des Druckdateneingangs bzw. bei von uns zur Verfügung gestellten Sujets nach Bestellung, der Produktionszeit und der Versandlaufzeit sowie bei Nutzung der Zahlungsart Vorabüberweisung nach dem Zeitpunkt des Zahlungseingangs. Näheres zu den Lieferzeiten erfahren Sie auf der jeweiligen Produktseite. Die dort genannten Arbeitstage sind Montag bis Freitag, nicht Samstag, Sonntag und Feiertag.

Die Lieferung erfolgt an die vom Kunden angegebene Lieferadresse.

Sobald die Ware an die Post übergeben ist, spätestens bei Verlassen unserer Unternehmensräume, trägt der Kunde die Gefahr für die Ware.

Werden Waren mit offensichtlichen Transportschäden angeliefert, so reklamieren Sie solche Fehler bitte sofort beim Zusteller und nehmen unverzüglich Kontakt zu uns auf, damit wir Ihnen zeitnah eine Lösung anbieten können.

Gewährleistung, Haftung und Rückgaberecht

Der Kunde hat die gelieferte Ware umgehend zu prüfen. Die Gefahr etwaiger Fehler geht mit der Freigabe zum Druck auf den Kunden über, wenn es sich nicht um Produktionsfehler handelt. Mängel sind unverzüglich (innerhalb von 7 Tagen) schriftlich zu melden. Verzögerungen in der Zustellung sind kein Reklamationsgrund, da mit Übergabe an den Versanddienstleister das Risiko auf den Kunden übergeht. Reklamationen müssen zur Prüfung retourniert werden. Eine Fotodokumentaion kann unterstützend dienen, ersetzt jedoch nicht die Rücksendung an uns.
Porto und Versandkosten für Rücksendungen oder Zweitzustellungen trägt der Kunde. Rücksendungen jeder Art müssen angekündigt werden. Unfrei zurückgeschickte Ware wird nicht angenommen. Geringfügige Abweichungen zu anderen Aufträgen können nicht beanstandet werden. Hat der Kunde auch auf Nachfrage keinen Ausdruck der Druckdaten zur Verfügung gestellt und auch keinen von uns erstellten Andruck verlangt, sind wir von jeder Haftung ausgenommen. Reklamationen werden in diesem Zusammenhang nicht anerkannt.

Bei einem durch uns verursachten Mangel steht dem Kunden nach Wahl eine Nachbesserung oder Ersatzleistung zu. Bei Fehlschlagen dieser kann der Kaufpreis herabgesetzt oder der Kauf rückgängig gemacht werden.

Weitergehende Ansprüche sind ausgeschlossen. Für Schäden, die nicht die gelieferte Ware betreffen, übernehmen wir keine Haftung. Von diesem Ausschluss sind insbesondere entgangener Gewinn und sonstige Vermögensschäden des Auftraggebers umfasst. Dies gilt auch für alle Schäden, die von unseren Arbeitnehmern, Vertretern und Erfüllungsgehilfen verursacht werden. Werden an dem Produkt Veränderungen durch den Kunden oder Dritte vorgenommen, ist unsere Haftung ausgeschlossen. Vorgenannte Haftungsbeschränkungen gelten nicht bei grob fahrlässigem und vorsätzlichem Verhalten.

Geltendes Recht

Als Grundlage der gesamten Geschäftsbeziehung gilt ausschließlich österreichisches Recht. UN-Kaufrecht ist ausdrücklich ausgeschlossen.

Eigentumsvorbehalt

Alle gelieferten Produkte bleiben in unserem Eigentum bis zur vollständigen Bezahlung.

Gewerbliche Schutzrechte und Urheberrechte

Der Kunde haftet alleine, wenn durch die Ausführung seines Auftrages Rechte Dritter, insbesondere Urheberrechte verletzt werden. Der Auftraggeber erklärt, dass er im Besitz der Vervielfältigungs- und Reproduktionsrechte der eingereichten Unterlagen ist. Der Auftraggeber stellt uns von allen Ansprüchen Dritter wegen einer diesbezüglichen Rechtsverletzung frei.

Handelsbrauch und Copyright

Im kaufmännischen Verkehr gelten die Handelsbräuche der Druckindustrie (z. B. keine Herausgabepflicht von Zwischenerzeugnissen wie Daten, Lithos oder Druckplatten, die zur Herstellung des geschuldeten Endproduktes erstellt werden), sofern kein abweichender Auftrag erteilt wurde.

Für von uns im Kundenauftrag erbrachte kreative Leistungen, insbesondere an grafischen Entwürfen, Layouts, etc. behalten wir uns alle Rechte vor (Copyright). Der Auftraggeber bezahlt mit seinem Entgelt für diese Arbeiten nur die erbrachte Arbeitsleistung selbst, nicht jedoch die Rechte am geistigen Eigentum, insbesondere nicht das Recht der weiteren Vervielfältigung. Das Copyright kann dem Auftraggeber oder einem Dritten gegen Entgelt übertragen werden, wenn dies schriftlich vereinbart ist. Die Rechte gehen in diesem Falle erst mit Bezahlung des vereinbarten Entgelts in das Eigentum des Auftraggebers bzw. des Dritten über.

Gerichtsstand

Ausschließlicher Gerichtsstand für alle Ansprüche aus der Geschäftsverbindung ist Wien, Österreich.